Entstehung der Country Musik

Wo sind die Anfänge der Country-Musik? Ihre Herkunft, die sich in den Liedern und Instrumenten widerspiegelt, sind Geschenke von Kolonisten aus England, Irland oder sogar Schottland, die sie in ihr neues Zuhause brachten.

Als Ausgangspunkt in Nordamerika dienten die südlichen Appalachen, wie sie beispielsweise die Staaten Tennessee und Kentucky heißen. In den abgelegenen Bergsiedlungen war diese Art von Musik für die lokale Bevölkerung und die arbeitende Bevölkerung wenig Unterhaltung. Musik wurde im familiären Umfeld fast kapitalisiert. Neue Titel kamen über reisende Sänger, die das Land bereisten. Zu dieser Zeit hatte die Musik noch keinen Namen, daher wurde sie liebevoll von der ländlichen Bevölkerung als "Old-Time" oder "Mountain-Music" bezeichnet. Deshalb spricht man auch viel von Old Country.

Die Geige war oft das gebräuchlichste Instrument. Es war einfach zu machen und das Material war relativ billig. Hin und wieder wurde auch ein Waschbrett als Rhythmusinstrument verwendet. Später, irgendwann nach dem 19. Jahrhundert, wurde das Banjo dann von afrikanisch-amerikanischen Sklaven der Geige und dem Waschbrett hinzugefügt. Gitarre und Mandoline wurden nach dem 20. Jahrhundert hinzugefügt.

Where are the beginnings of country music? Their origin, which is reflected in the songs and the instruments, are gifts from colonists from England, Ireland or even Scotland who brought them to their new home.
 
As a starting point within North America were the southern Appalachians as they are called, for example, the states of Tennessee and Kentucky. In the more remote mountain settlements, this type of music was of little entertainment for the local population and working population. Music was almost capitalized in the family environment. New titles came over traveling singers who traveled across the country. At that time the music did not even have a name so it was lovingly called "Old-Time" or "Mountain-Music" by the rural population. Therefore one speaks also much of Old Country.
 
The violin was often the most common instrument. It was easy to make and the material was relatively cheap. Every now and then a washboard was also used as a rhythm instrument. Later, sometime after the 19th century, the banjo was then added to the violin and washboard by African-American slaves. Guitar and mandolin were added after the 20th century.

 

 

 

 

Ursula Kiel

 

Hier finden Sie uns

Kontakt

 

kielursula@yahoo.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mönchengladbacher suchen Arbeitsstellen